Mittwoch, 25. April 2012

PuTTY Portable in der Dropbox

PuTTY PortableKennt ihr PuTTY?

PuTTY ist vermutlich der bekannteste SSH- und Telnet-Client für Windows und ich nutze ihn wirklich oft.

Man kann auch viele Profile speichern, was sinnvoll ist, wenn öfters mal auf andere Server (FRITZ!Box, VU+ Duo, Linux-System etc.) zugegriffen werden muss.

Dumm nur, dass PuTTY von Hause aus diese Profile in der Windows-Registry abspeichert und auch nur dort. Die Software an sich benötigt keine Installation, der Aufruf der EXE-Datei reicht aus. Aber die eingerichteten Profile sind immer nur auf dem jeweiligen Rechner vorhanden und das nervt, wenn man überall den gleichen Datenstand haben möchte.

Die Lösung: PuTTY Portable. Habe ich einfach in die Dropbox gepackt. Wird über einen Launcher gestartet und schon schon sehen die Profile immer gleich aus.

So muss das sein!


Weiter »»

Dienstag, 24. April 2012

Inbetriebnahme des LG NAS N2A2

Nach den ersten kurzen Einblicken in den Karton des mir freundlicherweise zur Verfügung gestellten LG NAS N2A2 folgt nun nach mehrwöchigem Betrieb mit etwas Verspätung (m)ein Resümee zur Inbetriebnahme.

Inbetriebnahme

Im Normalfall versuche ich zusätzliche Software, die ich als unnötig für die Inbetriebnahme eines Geräts erachte, zu vermeiden. Bei mir sollte ein NAS auch ohne Schnickschnack funktionieren: Ran ans LAN, einschalten und mit dem Browser konfigurieren.

Im Großen und Ganzen funktioniert das auch beim LG NAS: Nachdem das Gerät hochgefahren ist, holt es sich mittels DHCP eine IP-Adresse aus dem lokalen Netzwerk. In der FRITZ!Box kann man auch nachsehen, welche das ist:

LG NAS N2A2: IP-Adresse in der FRITZ!Box

Da die meisten unbedarften Anwender allerdings der Anleitung folgen werden und diese die beiliegende Software zur Installation empfiehlt, habe ich das auch einmal getan. CD rein in den PC und los geht’s. Nach Abschluss strahlt einem dann das folgende Menü an:

LG NAS N2A2: Software-Installation

Die einzelnen Punkte sind halbwegs selbsterklärend, allerdings sollte man sich darauf einstellen, dass die Übersetzung aus dem Englischen bei einigen Softwareteilen und auch in der Weboberfläche fragwürdig ist. Ich habe irgendwann auf Englisch umgestellt, weil’s mich einfach nur noch genervt hat.

Der “Installation Wizard” stellt auch schnell fest, dass er selbst veraltet ist und bietet ein Update auf eine aktuellere Version an. Zumindest war dies bei meinem getesteten Modell so.

LG NAS N2A2: Update

Wenn man den Wizard im Anschluss startet, dann wird man Schritt für Schritt durch die Installation geführt, das funktioniert auch relativ selbsterklärend, wie die folgenden Screenshots zeigen.


Weiter »»

Donnerstag, 19. April 2012

BoxCryptor 1.3.0.1

Ganz (aber wirklich gaaaanz) kurze Durchsage:

Es gibt eine kleine Fehlerkorrektur für BoxCryptor, die die  Versionsnummer auf 1.3.0.1 anhebt. Die Änderungen …

  • Fixed: Malwarebytes Anti-Malware did cause BoxCryptor to hang
  • Fixed: Programs failed to save files with transactions (e.g. KeePass)
  • Fixed: UNC paths can now also contain exclamation marks

Persönlich habe ich keine Probleme bemerkt. Hier geht’s lang zur neuen Version.


Weiter »»

Donnerstag, 5. April 2012

Android, MS Exchange, Geburtstage: Die endlose Leier!

EboBirthdayWer sein Android-basiertes Gerät mit einem Exchange-Server von Microsoft synchronisiert, hat bestimmt gute aber auch schlechte Erfahrungen gemacht. Zu meinen schlechten aber zuverlässigen Erfahrungen gehört, dass sich Geburtstage aus Outlook, die zum Handy synchronisiert werden, je nach Sommer- bzw. Winterzeit um 1 bis 2 Stunden verschoben sind.

Da beginnt ein Geburtstag gern mal um 22 Uhr des Vortages, um dann schon 2 Stunden vor Mitternacht am eigentlichen Geburtstag zu enden.

Das nervt.

Mich zumindest.

Wenn man das WWW zu diesem Thema durchsucht, gibt es zig Erklärungsversuche (Zeitzonen, UTC, etc.) aber eigentlich keine vernünftige Lösung zu diesem Problem.

Mein Setup sieht momentan so aus:

Die Hauptdatenquelle ist ein Outlook 2007, das an einem Exchange-Server hängt. Mobile Clients sind zum einen ein HTC Desire HD mit Android 2.3.5 und HTC Sense 3.5 (Android Revolution HD 7.0.x), zum anderen ein Motorola Xoom mit Android 4.0.4 (Team EOS WiFi Nightlies).

Bei HTCs Sense habe ich immer das Gefühl, dass es einige Schwächen von Android zuverlässig ausbügelt. So konnte mein damaliges HTC Desire schon den Exchange-Kalender synchronisieren, als dies es bei Vanilla Android noch in den Sternen stand. Demzufolge bin ich auch zum ersten Mal bei meinem Xoom und nicht beim HTC über das o.g. Problem gestolpert.

Aber weder Honeycomb 3.1/3.2 noch Ice Cream Sandwich 4.0.x haben an der Situation irgendwas geändert. Auch merkwürdig: es betrifft nicht alle Kontakte.

Für mich habe ich nun folgenden Weg gewählt, damit Geburtstage in allen Kalendern wie Geburtstage aussehen und nicht wie verschobene 24h-Termine.


Weiter »»


Design von Dicas Blogger, angepasst durch Mario Ruprecht